Mittwoch, 15. Februar 2017

Rezension: Unsterblich - Tor der Ewigkeit von Julie Kagawa





Titel: Unsterblich - Tor der Ewigkeit
Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne
Seiten: 496
Preis: € 9,99


Inhalt:


Dunkelheit ist über die Welt gekommen, die Städte liegen in Trümmern, und selbst die Vampire sind nicht mehr in Sicherheit. 
Niemand weiß das besser als die toughe Allison Sekemoto, denn ihr wurde von dem gefährlichen Vampirmeister Sarren das genommen, was ihr am Teuersten war. 
Begleitet von ihrem geheimnisvollen Schöpfer Kanin und ihrem Blutsbruder Jackal nimmt Allie die Verfolgung Sarrens auf, um sich an ihm zu rächen. 
Doch Sarren lockt Allie in eine Falle, und plötzlich steht viel mehr auf dem Spiel als nur die Erfüllung von Allies Racheplänen …

Beurteilung:


Puh es fällt mir echt schwer hier die Rezi zu schreiben, ich hatte mich sehr lange auf den dritten Band der Unsterblich Reihe gefreut.

Leider wurde ich etwas enttäuscht.

Alleine der Einstieg viel mir sehr schwer, lag vielleicht auch daran das die Veröffentlichung der Bände so weit auseinander war.
Auch fehlte mir das Gewisse etwas, was ich eigentlich aus anderen Büchern der Autorin gewöhnt bin. 
Ich meine die Plötzlich Fee Reihe hat ein paar Bücher mehr und hier hat mich wirklich jedes Buch in den Bann genommen.

Es kam mir bei bis jetzt keinem Buch von Julie Kagawa vorlas ich es eine Weile zur Seite legen musste, leider war es hier der Fall.

Erst gegen Mitte des Buches ging dann die Aktion los und ich hatte mich so gefreut, doch dann auch hier hat sich vieles einfach zu arg in die Länge gezogen und einiges war vorhersehbar. 

Wirklich schade!! 

Mein Lieblingscharakter ist und bleibt Allison, sie war es von Anfang an der Reihe und wird es auch definitiv bleiben. 

Was mir sehr gut gefallen hat war die Entwicklung von Jackal, aber ich möchte nicht zuviel verraten für diejenigen die das Buch noch lesen wollen. Er ist mir doch ein kleines Stückchen mehr ans Herz gewachsen.

Der Schreibstil von Julie Kagawa hat wie ich finde in diesem Band echt etwas nachgelassen, mir hat diese Atmosphäre gefehlt die ich sonst in ihren Bücher geliebt habe. Es ist wirklich schade um dieses Buch. 

Was mir sehr gut gefallen hat, ich will ja nicht nur negativ reden, sind die Cover der Taschenbücher. 
Diese gefallen mir weitaus besser als die Hardcover.

Leider gibt es für Unsterblich - Tor der Ewigkeit nur 3 von 5 Sternchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen