Donnerstag, 1. September 2016

Rezension: "Die Phileasson-Saga: Nordwärts" - Bernhard Hennen und Robert Corvus

Titel: Die Phileasson-Saga: Nordwärts
Autor: Bernhard Hennen und Robert Corvus
Verlag und Info: Heyne Verlag
TB, 495 Seiten
Preis: 14,99 €
Reihe: Ja (Band1)



Die Phileasson Saga: Nordwärts 

 Bernhard Hennen & Robert Corvus

Inhalt:

Mit diesem Band beginnt die Fantasy-Saga um den Kapitän Phileasson, die jedem Nordland-Fan das Herz höher schlagen lässt. 

Er und sein Rivale Beorn, der Blender, sollen eine Wettfahrt mit Ihren Mannschaften, denn sogenannten Ottajaskas, machen. Um zu entscheiden, wer sich danach „der König der Meere“ nennen darf, müssen die beiden sich jeweils neue Mannschaften zusammenstellen und während der Landumsegelung 12 Aufgaben lösen, von denen sie aber zu Beginn nur die ersten Beiden kennen.

Durch die neue Zusammenstellung der Mannschaften ist jede Aufgabe eine Herausforderung, da die Gruppen erst zusammenwachsen müssen.
Diese sind bunt gemischt: Menschen, Elfen, Magier, Kämpfer, Gelehrte und Geweihte reisen hier miteinander und versuchen jeweils, ihr Bestes in die Gruppe einzubringen.
Wer wird die erste Aufgabe meistern und werden beide Kapitäne diese ohne Verluste bestehen?

Beurteilung

Ich bin absolut positiv überrascht.
Auf der einen Seite hat mich der Klappentext inhaltlich nicht wirklich angesprochen. Die Leseentscheidung habe ich aufgrund der Autoren, vor allem Bernhard Hennen, getroffen. Bisher war alles, was aus seiner Feder kam, bombastisch (ich habe z.B. die kompletten Drachenelfen, die Elfen und Elantris von ihm gelesen), und somit ist Bernhard Hennen für mich eine sichere Bank.

Und ich bin froh. Schon auf den ersten Seiten ging es ganz anders los, als ich befürchtet habe. Man wird sofort in die Welt der Nordlichter hineingezogen. Die „Vorgeschichte“ zieht einen sofort in ihren Bann, und die Protagonisten sind lebensecht und haben Tiefe.
Die Geschichte ist absolut ausgereift geschrieben, ohne komplex oder anstrengend zu sein, man fliegt durch die Seiten. Bernhard Hennen und auch Robert Corvus haben hier – mal wieder – eine einzigartige Mischung aus Realität und Fantasie, Vergangenheit und Gegenwart zu einem neuen Schauplatz zusammengewürfelt, wie es nur wenige Autoren verstehen.

Obwohl ich fest davon ausgegangen bin, dass es vermutlich bei Teil 1 der Saga bleibt, kann ich es jetzt kaum erwarten, mich dem zweiten Band „der Himmelsturm“ zu widmen.
Phileasson und seine Crew sind mir jetzt schon ans Herz gewachsen, und spätestens nachdem die Schneeschrate auf der Bildfläche erschienen sind, habe ich meine Sympathien und Antipathien fürs erste fest verteilt J
Die Phileasson Saga bietet eine neue Welt, in der man sich komplett verlieren kann – ich bin auch mal sehr gespannt wie viele Bände es werden. Da 12 Aufgaben zu lösen sind und das erste Buch mit knapp 500 spannenden Seiten gerade mal die erste Aufgabe beinhaltet, hoffe ich auf mindestens 11 weitere Bände ! 

Hier gibt’s die volle Punktzahl, müsst ihr unbedingt lesen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen