Montag, 26. September 2016

BLOGTOUR: "Delaria - eine Reise um Dein Leben" - 4. Tag




Herzlich Willkommen zur Fortsetzung 

der Delaria - Blogtour! 



Übersicht zum 4. Blogtourtag


Heute ist der 4. Tag der Blogtour zu dem Buch „Delaria – eine Reise um Dein Leben“  - das sehr gelungene Erstlingswerk der Autorin L.-J. Pyka, das den ersten Band einer Trilogie darstellt.

Ich entführe Euch heute nach Delaria, um Euch die Vielfalt der magischen Lebewesen, die in Delaria anzutreffen sind, vorzuführen.

Um den Rahmen nicht zu sprengen, halte ich mich natürlich etwas kürzer, damit ihr als potentielle Leser auch noch etwas zu entdecken habt :-)


Im Anschluss an unsere Reise durch die Geschöpfe Delarias findet Ihr auch nochmal meine Rezension zu dem Buch, die es vor einiger Zeit schon auf unserem Blog nachzulesen gab.

Schaut Euch auch die anderen Beiträge der Blogtour an, um Delaria, die Protagonisten und die Autorin näher kennenzulernen.

Natürlich gibt es auch bei jedem Teilnehmer der Blogtour ein tolles Gewinnspiel – die Konditionen zum Gewinnspiel findet ihr in diesem Artikel. 



Die magischen Wesen von Delaria


Die Feen


Um die Feen geht es in Delaria: Leyla ist natürlich eine Fee, sowie auch Ihre Eltern, das Herrscherpaar Sereidon und Mereylis.

Ihr Merkmal sind die sogenannten Phiolys, merkwürdige verschlungene Zeichen über die ganze Haut, die deutlicher hervortreten, sobald eine Fee Ihr Element gefunden hat und gelernt hat, es zu beherrschen.

Stirbt eine Fee, geht sie in die Floralis, die Gesamtheit der Flora und Fauna zurück: Ihre Seele wird als Tier wiedergeboten, der Körper wird wieder Teil der Natur.


Die Elfen


Die Elfen, hauptsächlich vertreten von der liebreizenden kleinen Tulip, leben in Freundschaft mit den Feen. Sie sind winzige Wesen, groß wie Schmetterlinge, geflügelt ebenso wie die Feen, die allerdings menschengroß sind. Elfen kleiden sich bevorzugt in kleine Blätter und schmücken ihre Haare mit Blumen.


Pegasi


Geflügelte Pferde in allen Farben treffen wir ebenso in Delaria. Sie sind eines der schnellsten Fortbewegungsmittel.


Der Bücherwurm


In Delaria treffen wir in der Bibliothek der 1000 Lichter den symphathischen Bücherwurm Hans. Er ist ein eher konservatives Exemplar, den wir uns in gelb, mit einem Oberlippenbart und einem Monokel, als altehrwürdigen Bewahrer der Bibliothek mit einem ganz großen und weichen Herz vorstellen dürfen.


Hexen


Auch Hexen kennt Delaria. Als eines der netten Exemplare lernen wir die Hexe Gundel kennen, die als Wohnort aber die Menschenwelt gewählt hat, um auf Leyla aufzupassen. Alias Mrs. Pavlov ist sie ihre Nachbarin.


Drachen


Die Elementdrachen schützen in Delaria die Elementsteine. In Band 1 treffen wir auf das eisblaue Exemplar, dass das Wasserelement beschützt.

Leider gibt es aber auch nicht so nette Lebewesen in Delaria!


Die Rhodaghane 


Dabei handelt es sich um blutrünstige Geschöpfe, die aussehen wie Fledermäuse, aber sehr viel größer und bösartiger sind. Ihre schwarzen, klebrigen Schuppen können eine beachtliche Spannweite annehmen, und ihre sichelförmigen Köpfe sind geprägt durch ihre spitzen Mäuler mit sehr scharfen Zähnen und Krallen.

Sie können problemlos einen Menschen oder Elfen reißen. 


Die Tredare


Dabei handelt es sich um Elfen, die sich vor langer Zeit entschieden haben, sich von Ihrer Art abzusondern. Im Laufe der Zeit sind sie degeneriert und kaum noch als Elfen erkennbar. Man hört sie von weitem an ihrem unheilvollen Kreischen. Sie haben ganz eingefallene Gesichter und große, leere Augen, sie bewegen sich wie zombieartige Monster und bekämpfen ihre Gegner mit Pfeil und Speeren.


Die Riesen


Die Soldaten der steinernen Lande, dessen König im Bann des Magiers Zoron steht, der auch die Rhodagane beherrscht.

Sie sind groß wie ein Haus, die Gliedmaßen sehen aus wie von Kindern zusammengesetzte Steinhaufen. Sie haben ein seltsames Zeichen auf Ihrer Brust, das aussieht wie ein römischer Ritter in einer Kreisform. Ihre bevorzugte Waffe sind mächtige Steinknüppel.

Zusammen m it den Rhodaganen greifen sie die Elfen in ihrem Zuhause an.



Wer jetzt neugierig geworden ist, was L.-J. Pyka aus dieser Vielfalt von Wesen für eine magische Welt gezaubert hat, hier ein Eindruck für Euch.




Rezension


Meine Rezension zu „Delaria“ – eine Reise um Dein Leben



Inhalt :
Bei diesem Fantasyroman, der den ersten Teil einer Trilogie bildet, geht es um Leyla. Leyla ist endlich 18 und bereitet sich darauf vor, aus ihrem Heimatort wegzuziehen und in New York zu studieren. Nach einem reichlich merkwürdigen Albtraum wacht Sie am Morgen ihres 18. Geburtstags auf und muss feststellen, dass sie auf einmal seltsame Symbole auf der ganzen Haut hat, die aussehen wie helle Tattoos. Als sie am Abend mit ihren Freunden in der Disco feiern will, bricht das Chaos aus: Dunkle Wesen versetzen die Besucher in Panik und bedrohen Leyla. Als diese voller dunkler Ahnungen nach Hause rennt, findet sie ihr zu Hause brennend vor und ihre Eltern sterbend.
Das nächste, was Leyla bewusst wahrnimmt, ist die kleine Elfe Tulip. Sie offenbart Leyla, dass sie eine Fee ist, die in der Menschenwelt zu ihrem eigenen Schutz großgezogen wurde, und nimmt sie mit zu ihren wahren Eltern ins Reich Delaria. Dort eröffnen ihr ihre Eltern, das Herrscherpaar von Delaria, dass sie, um ihre Magie zu erwecken, erst die 4 Elementsteine bergen muss, die verborgen in den magischen Reichen versteckt liegen. Doch das wird nicht so einfach, denn Delaria wird auch von Feinden bedroht und Leylas Leben ist in großer Gefahr, da ihre Existenz eine alte Prophezeiung in Gang setzt….
Beurteilung
Das Cover von Delaria hat mich sofort angesprungen und ich musste es unbedingt lesen. Ich liebe Feen und Elfen und kann gar nicht genug davon bekommen :-) Delaria ist ein sehr angenehm zu lesender Roman – einfach und flüssig geschrieben, genau die richtige Geschwindigkeit in der Abfolge der Handlungen, damit es weder zu durcheinander noch zu langatmig wird.
Natürlich gibt es zu diesem Thema schon sehr, sehr viele Romane, und die Abfolge dieser Geschichten ähnelt sich auch oft: Fee/Elfe lebt in Menschengestalt und erfährt an irgendeinem Wendepunkt in ihrem Leben alles über das magische Reich, aus dem sie kommt, und muss es retten. Das hat mich aber nicht gestört und das ist ja in anderen Genres wie Krimis oder Liebesromanen auch nicht anders und hält den wahren Fan nicht ab.
Was mich inhaltlich ein bisschen gestört hat war, dass Leyla alles was sie erfährt – die Existenz eines magischen Reichs samt allen ihren Wesen – recht schnell als selbstverständlich und gegeben hinnimmt, in der Beziehung geht die Geschichte für mich ein bisschen schnell über diese Umstellung, die Leyla innerlich durchmachen muss, hinweg. Auch die Trauer über den Tod ihrer Eltern hat sie erstaunlich schnell überwunden.
Das ist aber auch das Einzige, was ich bemängeln kann, ansonsten ist Delaria ein schöner Fantasyroman mit gut dargestellten und charakterisierten Protagonisten, die man gernhaben kann, bei denen ich mir nur noch etwas mehr Tiefe, Ecken und Kanten wünschen würde.
Ich möchte auf jeden Fall wissen wie es mit Leyla und Tulip in Delaria weitergeht und werde den zweiten Teil, Fristessia-die Suche nach Feuer und Wasser, auf jeden Fall auch lesen, sobald es erschienen ist !



Verlosung


Damit Ihr Leser auch eine besondere Erinnerung an Delaria aus dieser Blogtour mitnehmen könnt,

gibt es zu jedem der 7 Blogtourbeiträge eine ganz besondere Verlosung! Bei uns könnt Ihr diese wunderschöne Delaria-Schneekugel gewinnen. Hinterlasst doch einfach einen Kommentar, wie Euch der Beitrag gefallen hat und welches magische Wesen Euer liebstes ist (auch wenn es nicht in Delaria vorkommt^^). 


Teilnehmen könnt ihr bis zum 01.10.2016 um 23:59 Uhr. 





✩ Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich. ✩ Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. ✩ Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen. ✩ Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich. ✩ Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf. ✩ Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. ✩ Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.



Und weiter geht die Blogtour mit „unsere kleine Bücherwelt“ hier : http://m.unserekleinebuecherwelt.de.tl/


Viel Glück und viel Spaß weiterhin!

Kommentare:

  1. Hallöchen :-)
    Hallöchen :-)

    Auf anieb muss ich sagen gefallen mir die Pegasi so super und auch der Bücherwurm- na toll und jetzt bin ich schon so fasziniert das ich drin lesen mag in dem buch :-D
    whahhhhhhhhhh einfach genial und ich glaube mich kann man jetzt ja schon nicht mehr überzeugen soviel lust habe ich nach der Geschichte. :-)

    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    also bei diesem Buch gefallen mir die Bücherwürmer am besten. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin seit anfang an fan ❤ und finde die pengasis und die drachen toll ich würde gerne einem der beiden begegnen . Ich bin gesapannt was noch alles auf uns zu kommt .Lg Danni

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin seit anfang an fan ❤ und finde die pengasis und die drachen toll ich würde gerne einem der beiden begegnen . Ich bin gesapannt was noch alles auf uns zu kommt .Lg Danni

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe wirklich Feen, aber auch gestaltwandler.
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen!

    Auf Facebook haben wir eine Gruppe für Blogtouren, vielleicht magst du ja mal vorbeischauen?
    Wir halten da alles aktuell und verlinken die Beiträge, damit man immer alles im Blick hat und nichts verpasst - bei den vielen Touren verliert man ja leicht den Überblick ;)
    https://www.facebook.com/groups/981737925190683/

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  7. Hallo!
    Ein toller und informativer Beitrag.��
    Ich mag am Liebsten Drachen. ��
    Liebe Grüße, Melanie Siedentop

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    mein Herz hängt an Hans dem Bücherwurm. Ich mag aber auch Feen, Elfen und Zauberer.

    Liebe Grüße Nicole von Summse

    AntwortenLöschen
  9. Hallo^^

    Ein toller Beitrag.^^ Mir gefallen die Pegasi und die Drachen^^

    LG Fatma

    AntwortenLöschen
  10. Hallo :)
    Am Besten gefällt mir der Bücherwurm <3
    Er ist so süß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo MsChilli, Du wurdest ausgelost und hast die Schneekugel gewonnen! Bitte schicke uns doch eine Nachricht mit der Adresse, an der wir die die Schnellkugel senden können. Wir freuen uns auf deine Antwort! Liebe Grüße, die Buchfeen

      Löschen
  11. Hi :)

    Die magischen Wesen die ich am aller liebsten habe, sind tatsächlich die Drachen.
    Ich denke, dass das ganze schon in meiner frühstens Kindheit angefangen hat. Wahrscheinlich war Tabaluga der Auslöser dafür, erst recht, als ich ein Kostüm von ihm bekommen habe ^u^

    Liebe Grüße,
    Tamara Schreiberling

    AntwortenLöschen