Dienstag, 8. März 2016

Rezension : Rack 2 - Ann-Kathrin Karschnick

 Titel : Rack 2 
Autor : Ann-Kathrin Karschnick
Verlag und Leseprobe : Papierverzierer Verlag

 Rezension : "Rack" - Teil 2 - Ann-Kathrin Karschnick

 
Guten Morgen, Rack-2 von Ann-Kathrin Karschnick ist endlich erschienen - der Steampunkthriller in 6 Teilen, über den ersten Teil haben wir hier vor kurzem berichtet.
Hallo Ihr Lieben, endlich ist Teil 2 von Rack erschienen und natürlich wollen wir diesen auch wieder „brühwarm“ und frisch aus der Papierverzierer-Schmiede für Euch rezensieren
 

 Inhalt : 
 
Leider läuft es bei der Aufklärung des Mordanschlags auf Lady C. relativ stockend. Nachdem Rack und seine Freunde vergeblich versucht haben, am Ende des 1. Teils bei dem Besuch im Lagerhaus mehr über „the Stick“ und den verschwundenen 2 Tagen aus Jeans Gedächtnis herauszufinden, beschließt Rack, dass er versuchen muss, aus Marcus, dem Gefangenen aus der Auseinandersetzung im Lagerhaus, mehr Informationen zu „the Stick“ rauszuholen.
Doch bevor er dazu kommt, muss er entdecken, dass Jean und Marcus von den Bobbies aus seiner Detektei geholt und gefangen gesetzt werden – und die Detektei steht nun unter Beobachtung der Bobbies.
Rack, Theo und Lady C. bleibt nichts anderes übrig, als in Racks Notfallversteck überzusiedeln – ihr werdet beim Lesen ganz schön Augen machen, wo DAS ist – das verrate ich hier natürlich nie :-)
Um weiterzukommen, müssen Jean und Marcus aus dem Turmgefängnis der Bobbies befreit werden.
Eine unmögliche Aktion, doch natürlich können wir uns auch hier wieder auf den Einfallsreichtum von Rack und Theo verlassen und auch darauf, dass Lady C. sich nicht davon abbringen lässt, bei dem Himmelfahrtskommando mitzumachen…


Zum Buch

Lückenlos geht der Handlungsverlauf in Rack 2 weiter und setzt genau dort an, wo im ersten Teil der Break war. Wir befinden uns sofort mitten im Geschehen.
In Rack 2 bekommen wir weitere Blitzer der Steampunkwelt von Victoria zu sehen und lernen auch eine total coole Kneipe, das „brodelne Pulverfass“ kennen, auch hier ein witziges Steampunkelement verborgen, das ich hier noch nicht verrate.
Da die Protagonisten bereits alle bekannt sind, ist es ein bisschen wie heimkommen, hier weiterzulesen, und einige Fragen, die man sich nach dem ersten Teil gestellt hat, werden weiter beantwortet – aber noch lange nicht aufgelöst.
Ich finde, Rack 2 ließ sich wesentlich besser und flüssiger lesen als der erste Teil, die Ereignisse folgen Schlag auf Schlag und schwupps ist man auch schon wieder durch und wartet gespannt auf den nächsten Teil. Es wird immer spannender und ich freue mich jetzt richtig auf Teil drei, denn es wird immer besser.

Im Rätsel um „the Stick“ kommen wir in diesem Teil allerdings noch nicht sehr viel weiter – es bleibt also sehr spannend, ob diesem geheimnisvollen Boss der Unterwelt noch das Handwerk gelegt werden kann und ob wir noch erfahren, wer er ist und wo er herkommt…mir schwant da ja schon was…. Bin gespannt ob ich Recht behalte !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen