Sonntag, 21. Februar 2016

Rezension: Exkarnation - Krieg der alten Seelen & Seelensterben





Titel: Exkarnation - Krieg der alten Seelen (Band 1)
Autor: Markus Heitz
Verlag: Knaur Verlag
Seitenzahl: 606
Preis: 15,99 €
Leseprobe: *klick*


Inhalt:


Claire begreift zunächst nicht, was mit ihr geschieht: 
Ihr eigener Körper liegt tot auf der Straße. 
Ihre Seele aber nähert sich zielstrebig der Selbstmörderin Lene. 
Kurz bevor Claire in deren Leib fährt, spürt sie noch eine Präsenz neben sich, die sie zu berühren scheint und dann verschwindet. 
Wer oder was war das?
Claire kommt in einen Krankenwagen zu sich, umringt von schwerbewaffneten und maskierten Männern. 
Diese sprechen sie mit "Anastasia" an. 
Denn der Körper, in dem Claire sich befindet, war von den sogenannten "Seelenwanderern" eigentlich für eine andere Person bestimmt.
Durch ihr Eintauchen hat Claire die Pläne mächtiger und einflussreicher Gruppen durchkreuzt. 
Sämtliche Parteien sind bereit, über mehr als nur Leichen zu gehen um den Sieg zu erringen.

Meine Meinung:


Zugegeben am Anfang dieses Buches war ich doch etwas verwirrt, es gibt viele verschiedene Handlungsstränge die man erstmal verbinden muss. 
Ist dieses aber getan wird dieses Buch wirklich der Knüller.
Neben den Seelenwanderen finden wir auch noch Vampire in dieser Geschichte, eigentlich mag ich absolut keine Vampire, aber Herr Heitz hat es geschafft das ich diesmal nicht gleich total abgeneigt war.
Die Thematik "Seelen" hat der Autor wirklich klasse umgesetzt, die Seelenwanderer werden sehr genau beschrieben, man könnte sich also wirklich vorstellen das es so etwas in der "realen" Welt geben könnte. 
Allgemein finde in den Schreibstil von Markus Heitz sehr angenehm, unglaublich flüssig. 
Es fällt einem gar nicht auf wenn man mal etwas länger an dem Buch liest.
Einige Charaktere scheinen wohl auch aus vorherigen Büchern zu sein, eventuell sollte man die früheren Bücher vorher gelesen haben.

Es gibt sehr viele Wendungen in Exkarnation, ich war oft Überrascht aber zum positiven. 
Am Schluss gab es mehr als nur einen Cliffhanger, was ich persönlich nicht schlimm fand, da ich Band 2 gleich zur Hand hatte.

Gut fand ich das wir auf den letzten Seiten noch ein Glossar hatten in dem einige Begriffe nochmal erklärt werden.


ACHTUNG!! Rezension zu Teil 2 









Titel: Exkarnation - Seelensterben
Autor: Markus Heitz
Verlag: Knaur Verlag
Seiten: 655
Preis: 14,99 €
Leseprobe: *klick* 

Inhalt:


Nachdem Marlene von Bechsteins Mann spurlos verschwunden ist, jagt die Seelenwanderin den vermeitlichen Entführer Gregor Dubois. Unterstützt wird sie dabei von Ex - Rocker Ares Löwenstein und dem Bestatter und Todesschläfer Konstantin Korff, der insgeheim noch einige Probleme lösen muss. 
Allerdings bringt die Suche in Leipzig, Wien und Quebec einige Überraschungen ans Licht. Und dann ist da auch noch der rätselhafte Inverno, der weiterhin Jagd auf Seelenwanderer macht, um herauszufinden, wer ihm das Gedächtnis raubte.
Ebenfalls auf der Suche ist Sia, die uralte Vampirin. 
Sie will herausfinden, wohin ihr Liebster Eric und ihre Ziehtochter Elena verschwunden sind und wie die Organisation libra damit zusammenhängt. 
Doch ihre Rettungsmission verläuft anders, als sie es sich vorgestellt hat: Sie verschlägt Sia an unbekannte Orte, von denen es kaum ein Zurück gibt. Und zu allem Überfluss muss sie auch noch gegen einen Feind antreten, mit dem sie nicht gerechnet hat.

Meine Meinung:


Wir haben hier einige Charaktere die eigentlich gar nicht zusammenpassen aber dann doch zusammenfinden.
Bei diesem Band wurde mir doch sehr bewusst, man sollte auf alle Fälle einige Bücher von Markus Heitz vorher lesen. 
Es sind wieder einige Handlunsstränge die mich diesmal wirklich fast verrückt gemacht haben.
Man denkt oft, das passt doch nicht zusammen und ein paar Seiten später kommt dieser "aha" Moment. 
Eventuell ist dieses nicht so wenn man andere Bücher (Judaskinder, Oneiros, Sanctum, Totenblick & Blutportale) von dem Autor kennt. 
Ich persönlich habe mir auch vorgenommen diese Bücher noch zu lesen und dann noch einmal Seelensterben zu lesen. (
Und dann meine Rezi umschreibe)
Trotzdem kann ich sagen das auch Band 2 von Exkarnation mich total mitgerissen hat.  
Besonders mochte ich Ares Löwenstein der harte Rocker mit dem absolut weichem Kern. 
Claire wurde mit leider, obwohl sie mir in Band 1 unglaublich ans Herz gewachsen war, viel zu arrogant.


 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen